Neue Schwellen bei den Belohnungen

Hi,
wie ist es Euch mit dem aktuellen Rerun von "Kinder des Apoll" gegangen?

Trotz 4 Verdopplern, kontinuierlicher Starts der Schuttles, nächtlichen Verdopplern und etwa 6 zusätzlicher Shuttles war das Erspielen von der Empathgöttin für mich nicht realisierbar. Echt heftig - scheinbar muss man jetzt entweder nur noch mit Wecker agieren oder kräftig Euronen investieren, um die höchste Schwelle zu erreichen.

Für mich wird das Spiel damit immer mehr zur "Arbeit" und büßt deutlich an Spielspaß ein - schade!

Wie seht Ihr das? Und gleich die Frage an die Moderatoren: Wird das künftig immer so "unerreichbar" sein?
Qapla’

In unserer erfahrenen Flotte werden auch Anfänger gerne unterstützt!

Comments

  • edited December 2018
    Bin ganz deiner Meinung.
    Ich finde es auch mittlerweile nur noch zum ...

    Events machen absolut kein Spaß mehr. Kein wunder das immer mehr leute STT den rücken kehren. Da sollte DB wirklich mal nachdenken. Es gibt halt spieler die auch ein Real Life haben und keine unmengen an Geld reinstecken um mal beim event wenigstens die Schwellenbelohnungen zu bekommen.
    Und so denken mittlerweile sehr viele Spieler.

    @Canine of Fluff @Tribble of Doom ,was sagt ihr dazu?
    „Ich finde Ihren Mangel an Glauben beklagenswert.“
    Anakin S.
    *ST* STARS RISA
  • Ich habe es gar nicht erst versucht, unser Squadleader hat es aber mit Hilfe der Bonuspunkte und Weckern recht bequem geschafft. Ich stimme aber zu, das Spiel artet immer mehr in Arbeit aus, wenn man etwas erreichen will (oder eben Kreditkartengebrauch). Etwas mehr als 130k dürfte es schon sein, eine gewisse Herausforderung ist durchaus schön, aber hier ist man übers Ziel hinausgeschossen.
  • Das höre ich ja gar nicht gerne, dass ihr alle mit dieser neuen Änderung so unzufrieden seid :/

    Mhm, also ich würde erst einmal raten, nicht den Sand in den Kopf zu stecken. Wie die Entwicklung selbst gesagt hat, sie wird beobachten, wie sich diese neue Änderung im Spiel macht. Manchmal klingt eine neue Idee auf dem Papier sehr gut und vielversprechend, aber erst im Live-Test von Hunderten Spielern zeigt sich, ob die Idee etwas taugt oder nicht.
    Und wenn sich die Idee dann als "zwar gut gemeint" herausstellt, aber noch nicht funktionstüchtig für den Großteil der Spielerschaft ist, dann wird daran nochmal rumgeschliffen, bis es passt.

    Ich würde also nochmal abwarten, wie sich diese Schwellen-Änderung entwickelt :) Keine Idee ist von Anfang an perfekt. Gebt immer weiter euer Feedback dazu ab (aber dabei nett bleiben ;) ) und die Entwicklung wird sich dessen bestimmt nochmal annehmen. Sie hat sich in der Vergangenheit ja auch schon bezüglich anderen ungeliebten Änderungen einsichtig gezeigt, wie beispielsweise als sie die Tagesaufgaben um mehrere Dilemma erweiterte.
  • Zumindest macht es jetzt mehr Sinn weiterzuspielen, schließlich bekommt man bei 130.000+ noch Belohnungen. Früher gab es halt nur die Rang-Belohnungen am Ende.

    Für 400.000 braucht es halt viele Zeit-Boosts und Shuttle-Token. Also sparen oder Geld ausgeben :|
  • FortunaFortuna ✭✭
    edited December 2018
    Ich empfand es auch so, dass die Empathiegöttin ein wenig zu hoch angesetzt wa. Besonders im Hinblick darauf, dass sie dann im Event kaum/keinen Nutzen mehr hat, was evtl auch ein wenig der Umstellung der 5* Rangbelohnung widerspricht.
    Generell finde ich die erweiterten Schwellenbelohnungen ganz gut, es verleitet nur leider dazu das man sie dann auch erreichen möchte. ;)
    Huhu
  • Ich finde die angesetzten Schwellen auch recht ambitioniert, habe sie aber erreichen können (trotz Weihnachtsfeier am Freitag und um 5 Stunden verpassten Start am Donnerstag). Auch ohne die SL-Punkte hätte es gereicht.

    So ein Gedanke, der mir häufiger kommt (hier im Forum, aber auch in den facebook Gruppen Star Trek Timelines und in der deutschen Gruppe und auch auf unserem Discord): es scheint jeder davon auszugehen, dass alle Schwellen für jeden/viele/die meisten Spieler erreichbar sein sollen und dass generell alles viel einfacher erreichbar sein sollte. Habe oft das Gefühl, dass sich so ein Gedanke (überspitzt ausgedrückt) "Schmeißt mir die Rewards gefälligst hinterher!" einstellt.

    Will man das? Sind Rewards noch etwas wert, wenn sie eh jeder hat?

    Ich habe da keine wirkliche Antwort drauf und denke da selber öfter mal drüber nach. Ich persönlich habe lieber ein etwas schwerer zu erreichendes Ziel, damit ich mich danach auch freuen kann. Wenn alles einfach ist, ist der Reiz weg.

    Darum finde ich die angesetzten Punkte schon recht hoch, aber evtl. auch angemessen. Bin mir da selber noch nicht so ganz sicher. :)

    Dennoch: insgesamt schwindet auch bei mir derzeit etwas die Spielfreude. Darum werde ich das anstehende Mega-Event aussetzen bzw. mit nur den 5* holfen, indem ich jede Woche bis 30k spiele. Im neuen Jahr geht es dann mit mehr Elan dann wieder weiter. So eine kleine Pause ab und zu tut oftmals ganz gut. :)
    Deep Space Exploration Fleet - German Casual Fleet
    Created a kingdom. Reached for the wisdom. Failed in becoming a god.
  • ZyrkoniaZyrkonia ✭✭
    edited December 2018
    Also ich stimme meinen Vorrednern zu, besonders aber auch Daxor.
    Dass mehr Schwellenbelohnungen eingeführt wurden, ist erst einmal positiv, nach 130 k hatte ich früher keine Ambitionen mehr. Aber 400 k finde ich auch zu hoch. Wobei: noch ein 1/5, der rumsteht, brauchte ich nicht wirklich und dieses Ziel war für mich auch unerreichbar. Ich stelle keinen Wecker für Shuttles, versuche tagsüber und abends aber schon, meine vier Shuttles immer in Aktion zu halten. Ich hab keine ganz schlechte Crew (bin Lv 72), aber gereicht hat sie nicht einmal für die 350 k - ich kam bis 313 k, mit einigen zusätzlichen Tokens (für die man aber auch die Crew haben muss). Also das Portal hätte ich schon gern gehabt, bei 300 k fände ich das angemessen.

    Zu Daxor: da finde ich auch, es muss nicht jedes Ziel für jeden erreichbar sein; man sollte sich schon ein bisschen anstrengen, dann freut man sich nachher umso mehr. Aber da ist jeder selber gefragt, auch seine Ziele realistisch zu setzen.

    Aber: db sollte endlich mal etwas bei den vielen unlogischen fails der shuttles ändern und am bekannten AND-Problem und den Prozenten. Die vielen fails bei 80-90%-Anzeigen sind ein echtes und dauerhaftes Ärgernis.
    Und: man hat schon das Gefühl, dass immer Einnahmequellen gesucht werden; die zusätzlichen Shuttle-Tokens nutzen denen, die eh schon viel Geld einsetzen, um zu gewinnen und so noch mehr Vorteile gegenüber den anderen Spielern haben. Das frustet.
    Zyrkonia (GoG)
    Offizier der Guardians of the Galaxy GER
    nette, hilfsbereite Flotte mit freiwilligem externen discord-chat
    immer auf der Suche nach engagierten Mitspielern
  • I...
    So ein Gedanke, der mir häufiger kommt (hier im Forum, aber auch in den facebook Gruppen Star Trek Timelines und in der deutschen Gruppe und auch auf unserem Discord): es scheint jeder davon auszugehen, dass alle Schwellen für jeden/viele/die meisten Spieler erreichbar sein sollen und dass generell alles viel einfacher erreichbar sein sollte. Habe oft das Gefühl, dass sich so ein Gedanke (überspitzt ausgedrückt) "Schmeißt mir die Rewards gefälligst hinterher!" einstellt....

    Also ich stimme Dir insofern zu, dass es nicht einfach sein soll, ein Ziel zu erreichen, aber diese oben zitierte Meinung sehe ich zumindest in unserer Flotte nicht!

    Und ehrlich, ich habe noch nie so engagiert und ohne schuldhaftes Zögern an einem Shuttle-Event teilgenommen wie dieses Mal. Auch meine Crew kann sich durchaus sehen lassen, insofern finde ich es schon recht ärgerlich, dass (sicher auch wegen der unberechenbaren Fails) trotz Einsatz einiger Goodies keine Troi abgefallen ist.

    Wie muss es erst weniger gut ausgestatteten Captains, die noch nicht so lange dabei sind gehen? Ich denke, die verlieren bei solch unerreichbaren Zielen einfach die Lust und hören auf! Und das kann sicher weder im Interesse von DB noch von den Mitspielern gewünscht sein...

    In diesem Sinne würde ich eine maximale Schwelle von 300k vorschlagen, auch das fordert schon eine Menge Einsatz an Zeit und/oder Geld. Damit wäre zumindest gewährleistet, dass nicht nur "Glücksritter" (ohne Fails) oder Spieler mit einem "Goldesel" in den Genuss der obersten Schwellenbelohnung kommen.

    Qapla’

    In unserer erfahrenen Flotte werden auch Anfänger gerne unterstützt!
  • K'Ehleyr wrote: »
    Wie muss es erst weniger gut ausgestatteten Captains, die noch nicht so lange dabei sind gehen? Ich denke, die verlieren bei solch unerreichbaren Zielen einfach die Lust und hören auf! Und das kann sicher weder im Interesse von DB noch von den Mitspielern gewünscht sein...

    Ich kann dem nur zustimmen! Als Level 45 Spieler vergeht mir die Lust tatsächlich langsam. Es ist klar, dass man als neuer Spieler nicht überall vorne mitmischen kann. Aber irgendwann muss das auch mal enden. Wie lange soll ich noch denken, wenn ich dann Level xy bin, dann kann ich auch endlich etwas erreichen?

    4 Shuttles habe ich schon sehr lange, einigermassen brauchbare Crew auch, aber auch mit Dauereinsatz und Wecker stellen alle 3 Stunden (ja, auch Nachts) komme ich nicht ans Ziel.

    Aber ich habe Hoffnung. Durch das neue Spiel, ich nenne jetzt mal keinen Namen, wandern sicher einige ab. Dazu noch die grosse Enttäuschung über die laufenden Belohnungen in Events, der ungeheure Zeitaufwand und die schlecht gelöste Belohnungsverteilung in den Abschlussrängen.

    Auch die extrem schnell steigende Anzahl neuer Crewmitglieder ist für neuere Spieler ein riesen Problem. Wie soll man so noch jemals die Sterne voll bekommen? Die Chance, einen passenden Stern zu bekommen sinkt mit jeder neuen Karte. Genau deswegen wäre es für neuere Spieler extrem wichtig, wenigstens in den Events durch Einsatz jeweils einen 4-Sterner voll zu bekommen.
    [Mirror] Seven of 31, Offizier bei [Mirror] Unimatrix 31
    Level 45, VIP 6
  • Mobile Spiele sind sehr stark darauf ausgerichtet, dass Spieler keine 3 Monate dem Spiel treu bleiben und man auf möglichst viele neue Spieler angewiesen ist, von denen nur ein Bruchteil Geld ausgibt. STT ist vom Design da leider keine Ausnahme, auch wenn ich davon überzeugt bin, dass die Zielgruppe hier eine andere ist, da sie fast ausschließlich aus Trekkies besteht. Die Spieler hier dürften im Schnitt wesentlich älter sein, die Anteil der zahlenden Spieler höher, die auch im Schnitt mehr ausgeben und dem Spiel eine durchschnittlich längere Treue halten. Gleichzeitig kann ich mir nicht vorstellen, dass STT die Menge an Neuspielern anwerben kann, wie andere Spiele. Dafür ist die Zielgruppe schlicht zu begrenzt und irgendwann hat jeder Trekkie vom Spiel gehört.

    Leider wird aber auf Spielerbindung nur begrenzt wert gelegt, auch wenn es einzelne Lichtblicke gibt.
  • JeanLucKirkJeanLucKirk ✭✭✭✭
    edited December 2018
    K'Ehleyr wrote: »
    Wie muss es erst weniger gut ausgestatteten Captains, die noch nicht so lange dabei sind gehen? Ich denke, die verlieren bei solch unerreichbaren Zielen einfach die Lust und hören auf! Und das kann sicher weder im Interesse von DB noch von den Mitspielern gewünscht sein...

    Ich kann dem nur zustimmen! Als Level 45 Spieler vergeht mir die Lust tatsächlich langsam. Es ist klar, dass man als neuer Spieler nicht überall vorne mitmischen kann. Aber irgendwann muss das auch mal enden. Wie lange soll ich noch denken, wenn ich dann Level xy bin, dann kann ich auch endlich etwas erreichen?

    4 Shuttles habe ich schon sehr lange, einigermassen brauchbare Crew auch, aber auch mit Dauereinsatz und Wecker stellen alle 3 Stunden (ja, auch Nachts) komme ich nicht ans Ziel.

    Ohne entsprechende Resourcen und passende Event-bzw-Bonus-Crew nützt ein noch so hoher Level in den Shuttle-Events gar nichts. Da diese Resourcen begrenzt sind, kann man zudem nicht in jedem Event voll angreifen. Es ist aber durch die neue Möglichkeit, die Ergebnisse der Kadettenherausforderungen zu verdoppeln, regelmäßig möglich. Für etwa einen Monat die Packs der Herausforderung vom Donnerstag ( am besten mittlere Stufe) verdoppeln und saven, dann sollte man durch die insgesamt 48 Packs genügend 3* (und höher) Zeitreduzierer etc. am Start haben.

    Auch ganz wichtig: Nutzen K'Ehleyr und du irgendeine Form des Kickstarts? Kann durchaus der entscheidende Unterschied sein. Je schneller man in die höheren VP´s kommt, desto besser die Chancen. Das alle 3 Stunden Wecker stellen kannst du dir dann zumindest in der Nacht sparen. Die 9 Stunden-Verdoppler-Shuttler reichen normalerweise vollkommen aus wenn der Rest passt...


  • @ JeanLucKirk: Als "alter Hase" mit über 2 Jahren Erfahrung in dem Spiel hatte ich natürlich den Quickstart genutzt, aber leider hat es dann trotzdem nicht für die 400k-Schwelle gereicht (vermutlich wegen der zumindest gefühlt deutlich höheren Failrate).
    Qapla’

    In unserer erfahrenen Flotte werden auch Anfänger gerne unterstützt!
  • JeanLucKirkJeanLucKirk ✭✭✭✭
    Oki. Drücke dir für das nächste Mal die Daumen, vielleicht sind die Shuttle-"Mächte" dann eher auf deiner Seite...
  • Jetzt mal abgesehen von der Stelle/Schwelle an der der 5* lag (Troi) find ich die Änderungen eigentlich in Ordnung.
    Es ist nicht so, dass man zu vorher irgendetwas verloren hat. Wer weiter spielen will als sonst bekommt noch ein paar Zusatzbelohnungen. Natürlich bekommen genau die, die schon vorher mehr Belohnungen erhalten haben, nun noch mehr. Damit habe ich aber weder was verloren noch gewonnen.

    Ich bin aktuell auf Stufe 61 und meine Bonuscrew für das Event hielt sich wirklich stark in Grenzen. Gelandet bin ich auf Platz 280 mit knapp 500k Punkten.
    Dafür habe ich aber auch fast alle angesparten Booster rausgehauen (etwa 4 Wochen Sparzeit). Da ich bei den anderen Events vorher nicht die Top 1k sondern nur alle Belohnungen angepeilt hatte, war dies auch kein Problem.
    Ich habe mit Quickstart gestartet und zusätzlich zu den Boostern in der Nacht immer 8 Shuttles mit Bonusshuttles (durch Erfolg und vorherige Events erhalten) und verdopplern rausgehauen (wüsste nicht für was ich die sonst nutzen sollte). So hatte ich nach dem Aufwachen 8 Shuttles die angekommen sind und jeweils bis 8k VP haben konnten. Natürlich waren die Erfolgschancen hier nur bei ca. 50-60% jeweils aber langte meist für 5-6 erfolgreiche Shuttles.

    Ob es ohne diese Zusatzshuttles für die Top 1k gereicht hätte? kA.
    Die 400k VP hätte ich aber ziemlich sicher erreicht.
    Beim nächsten Shuttle Event habe ich wegen mangelnder Zeitboosts dann wieder das Nachsehen.
  • K'EhleyrK'Ehleyr ✭✭
    edited December 2018
    Fazit nach dem Mega-Event Part 1 (Galaxy) - die Maximal-Schwelle ist eindeutig zu hoch! Ohne Euronen keine Chance diese zu erreichen. Ich finde es langsam nur noch frustrierend...
    Wobei gemessen an der Gesamtanforderung ist der goldenen Charakter m. E. viel zu leicht zu erhalten. Da könnte man sicher auch etwas erhöhen - statt 25 k vielleicht auf 50 oder 75 k.
    Qapla’

    In unserer erfahrenen Flotte werden auch Anfänger gerne unterstützt!
  • zu leicht oder zu schwer, das wird jeder individuell anders empfinden.
    Für die Top 50 scheint es zu passen und die murrende Masse, die es nicht in diese Region schafft, kann sich ja etwas mehr anstrengen oder das Portmonee etwas weiter aufmachen...
    F2P´ler sind eh nie zufrieden. Irgendwann kippt das System und dann ist das Spiel zu ende.

    Wegen der Flut an Char´s, den vielen Event´s, den Gountlets oder den Reisen spiele ich STT jedenfalls schon lange nicht mehr.
    Mich halten viele nette Kontakte in und außerhalb meiner Flotte im Spiel.

    Falls DB etwas für die Masse der Spieler tun möchte wäre das eine gute Sache, wenn doch wieder nur die guten Kunden profitieren, dann soll mir das auch Wurscht sein.
    Admiral Grandma
    [T] Raumschiff Surprise
  • Kann ich nicht ganz nachvollziehen warum man in einem Galaxy Event Euros brauchen sollte um diese Schwellenbelohnung zu knacken? (Mal abgesehen davon, das ich nicht verstehe warum man diese unbedingt knacken will, ich hab bei diesem Event bei 25k aufgehört da ich den Quark schon 2/4 hatte und der Chroni verbrauch für die anderen Belohnungen einfach zu hoch ist, da hau ich die Chronis lieber ins hoch bringen meiner anderen Crew rein...)

    Bei dem aktuellen Event sollte selbst etwa Platz 1500-2000 diese Schwelle geknackt haben und von diesen werden nur die wenigsten Chronitonen gekauft haben.
    Das Galaxy Event ist ein reines Zeit ins Event stecken und Chronitonen im voraus ansparen, Euros braucht man höchstens wenn man ganz weit oben im Ranking landen will aber nicht wirklich für die Schwellenbelohnungen.
  • ZyrkoniaZyrkonia ✭✭
    edited December 2018
    K'Ehleyr wrote: »
    Fazit nach dem Mega-Event Part 1 (Galaxy) - die Maximal-Schwelle ist eindeutig zu hoch! Ohne Euronen keine Chance diese zu erreichen. Ich finde es langsam nur noch frustrierend...

    Dem muss ich widersprechen. Galaxy-Events sind nicht meine Lieblinge, ich hab nicht so viel Lust auf diese ständige Klickerei. Diesmal war ich aber irgendwie motivierter, hat mich selber gewundert, ich hab einfach mal angefangen und wollte erst nur den 5* und vielleicht noch das Versorgungspack bei 70 k. Dann hab ich mir Stück für Stück die Schwellen weiter erarbeitet, jeden Tag ein bisschen mehr. Und als ich das Portal erreicht habe, wollte ich ausnahmsweise mal die Top 1000 packen.
    Ich hatte ca. 9000 Chrons, die habe ich auch komplett reingesteckt, aber ich hab es auch geschafft. Nix extra Euro, außer Monatskarte kaufe ich nichts.
    Erschreckend fand ich aber, dass ich in den letzten eineinviertel Stunden vor Eventschluss um fast 500 Plätze gesunken bin - das war früher nicht so, da ist man Montag nachmittag so ca. 300 Plätze abgerutscht ... also um 16.45 auf Platz 500 ca. und um 18 Uhr gerade noch 973.


    Zyrkonia (GoG)
    Offizier der Guardians of the Galaxy GER
    nette, hilfsbereite Flotte mit freiwilligem externen discord-chat
    immer auf der Suche nach engagierten Mitspielern
  • Das stärkere abrutschen dürfte daran liegen, dass das Punktniveau höher ist und damit die Leute auch wesentlich mehr der Eventitems haben, die sie dann kurz vorm Eventende in Massen einlösen.
  • Zyrkonia wrote: »
    ... Ich hatte ca. 9000 Chrons, die habe ich auch komplett reingesteckt, aber ich hab es auch geschafft. ...

    Wow, das ist aber eine Menge - wie kommst Du auf so viele Chronis? Das geht wohl nur, wenn man längere Zeit sammelt. Doch leider geht das zu Lasten der Dailys und dem "automatischen Auffüllen" oder?

    Ich hatte gut 5k Chronis eingesetzt (aus älteren Nachrichtensendungen) und es hat nicht einmal für eine Platzierung < 3.000 gereicht, das finde ich schon etwas frustig... :/
    Qapla’

    In unserer erfahrenen Flotte werden auch Anfänger gerne unterstützt!
  • Ich war vor dem Event bei 25.000 Chrons und habe etwa 7.000 verbraten. Bei mir sammeln sie sich an, weil ich im Grunde nichts mehr zu tun habe. Meine Crew ist seit 6 Monaten oder länger fertig und das direkte ausgeben, um das automatische Auffüllen nicht zu verschwenden, habe ich vor ca 4 Monaten aufgegeben. Durch die Reisen habe ich ein so großen Überschuss gehabt, dass ich peu a peu meine Crew fertig leveln konnte und weniger neues reinkommt als ich ausgeben kann. Zumal ich auch quasi unendlich replizieren kann und 5* Items (mit 50 Mio Credits) auch einfach schnell repliziere.

    Ich kaufe relativ wenig Packs und spiele seit geraumer Zeit nicht mehr auf die Top 1000, womit auch der wöchentlich neue 5* wegfällt.
  • JeanLucKirkJeanLucKirk ✭✭✭✭
    K'Ehleyr wrote: »
    Wow, das ist aber eine Menge - wie kommst Du auf so viele Chronis? Das geht wohl nur, wenn man längere Zeit sammelt. Doch leider geht das zu Lasten der Dailys und dem "automatischen Auffüllen" oder?

    Ich hatte gut 5k Chronis eingesetzt (aus älteren Nachrichtensendungen) und es hat nicht einmal für eine Platzierung < 3.000 gereicht, das finde ich schon etwas frustig... :/

    Ich habe sogar über 90000 (und bin noch längst nicht fertig, weil ich irgendwann unter den richtigen Umständen mal ein Galaxy-Event zumindest für eine Top-3-Platzierung angreifen werde). Und das geht nicht zu Lasten der Dailys. Die Einführung der Reisen war ein echter "game changer".

    Gezielt Crew aufleveln und gleichzeitig Reserven anhäufen geht dadurch eigentlich sehr gut. Zumal man ja an 3 Tagen auch die Chrons der Kadettenherausforderungen verdoppeln kann. Du sagtest ja, du bist länger dabei und hast eine gute Crew beisammen. Auf das tägliche Auffüllen kannst du daher gut verzichten.

    Weiterer Vorteil bei Chron-Reserven: Wenn mich eine legendäre Karte interessiert, haue ich bei Galaxy-Events am ersten Abend ein wenig rein. Und dann bin ich für das Wochenende fertig, letztes Weekend hat das z.B. für Top 500 gereicht. Galaxies kosten zwar Resourcen, aber anders als bei Faction-Events kann ich nach meinem eigenen Zeitplan spielen. Was mir deutlich lieber ist...

    Ich nutze manche Wochen, wo mich das Event nicht interessiert, komplett zum Aufbau der Resourcen. Levele zum Erreichen der Dailys das nötigste auf, prefarme/repliziere immer wiederkehrende Items der Galaxy-Events oder regelmäßig benötigte Gegenstände zum aufleveln etc.

    Ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Je mehr benötigte Items du auf Reserve hast, umso weniger Chrons brauchst du dann im Event selbst.

    Du hast es schon richtig gesagt: Längere Zeit sammeln und Geduld machen vieles möglich...
  • ZyrkoniaZyrkonia ✭✭
    edited December 2018
    K'Ehleyr wrote: »
    Zyrkonia wrote: »
    ... Ich hatte ca. 9000 Chrons, die habe ich auch komplett reingesteckt, aber ich hab es auch geschafft. ...

    Wow, das ist aber eine Menge - wie kommst Du auf so viele Chronis? Das geht wohl nur, wenn man längere Zeit sammelt. Doch leider geht das zu Lasten der Dailys und dem "automatischen Auffüllen" oder?

    Ich hatte gut 5k Chronis eingesetzt (aus älteren Nachrichtensendungen) und es hat nicht einmal für eine Platzierung < 3.000 gereicht, das finde ich schon etwas frustig... :/

    Nein, so ganz lange hab ich nicht gesammelt und es geht auch nicht zu Lasten der dailys :) .die werden immer erledigt. Ich habe aber immer eine Reise am Laufen (tgl. 300-400 Chrons mind), die Flottenziele bringen 100 Chrons pro Tag, die dailys 50, die Kadetten dreimal die Woche mit Werbeads 300, dreimal tgl 20+10 (mittags und zweimal abends) - und manchmal fällt im Gauntlet noch was ab, also pro Woche lassen sich so ca. 4400 mindestens locker sammeln minus 1120 (160 tgl je 20 billige Außenmissionen und Raumkämpfe, da ich hier bequem bin und je 2x 10er warps mache; nötig wären nur 14 Außenmissionen und 10 Kämpfe, also 96) für die dailys, bleiben immer noch 3300 übrig. Plus die Chrons, die es bei den Events wöchentlich über die Schwelle gibt und die man bei Shuttles zB ja nicht braucht. Und ja, ich level nicht mehr so viel, da ich auch nur begrenzt Crewplätze habe und mir genau überlege, wen ich behalte. "Automatisch auffüllen" mache ich nicht mehr, lieber hab ich genug als Vorrat.
    Zyrkonia (GoG)
    Offizier der Guardians of the Galaxy GER
    nette, hilfsbereite Flotte mit freiwilligem externen discord-chat
    immer auf der Suche nach engagierten Mitspielern
Sign In or Register to comment.