Home Allgemeine Diskussion

gaunlet

Mal ernsthaft. ....

spielen die Macher von SST das Spiel überhaupt selber?

Gaunlet braucht wirklich eine Generalüberholung in vielen Bereichen.

Nicht nur das wo man rechnerisch mit den kleinsten Werten nicht verlieren könnte, verliert man wider erwarten haushoch...

selbst wenn man halbtote crewmember opfern will um Verdienste zum Gegnerwechsel sparen will, gewinnt man auf einmal...

heute Rang 3 geschafft...
Belohnung waren 3 3Sterne items die in Weltraumkämpfen als Nebenprodukt abfallen.

Locutus gabs mal für Rang 17 hingegen ^^

Und dann die allzuoft gestellten Gegner...
3 Matches hintereinander nur Batterien stärksten Ärzte....

Das kann doch nicht wirklich im Sinne der Entwickler sein?
Wenn doch... worin besteht da der Sinn?

Darf natürlich nicht ausschlien das ich zu blöde bin um das Prinzip hinterm gaunlet zu kapieren.

Positiv darf sich aber anmerken, das man entgegen dem was man hier oft liest, definitiv kein Dillithium investieren muß um unter die top 10 zu kommen ...wenn man schon etwas länger spielt und entsprechend gute crewmember gesammelt hat.

gaunlet bedarf aber dennoch einer Überarbeitung. .....

wie seht ihr das?
Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann
(A.E.)
«1

Comments

  • Bei mir ist es oft so, dass ich einen Zweikampf verliere, obwohl meine Figur mehr Punkte und mehr Prozente hat. Ist auch sehr merkwürdig :-1:
    Grüße
    Admiral Schulz
    Admiral a. D./retired Flotte/Fleet "Trekkies Deutschland"
    Captains-Stufe 99 - VIP-Stufe 12 - Beste Event-Platzierung: Rang 18 - Crew: 654
  • Mich über Wahrscheinlichkeiten auszulassen habe ich schon aufgegeben, wenn es um Erfolgschancen von Shuttles geht. Darum lasse ich das im Gauntlet mal erst recht.

    Wo ich zustimme ist die Auswahl der Gegner. Da ist es wirklich so, dass einem erst eine Reihe Mirror Phlox, dann eine Reihe Mirror Picards und dann eine Reihe Locutuse und zum Abschluss eine Reihe Guinans anstarrt. Zwischendrin auch gerne mal eine Reihe T'Kuvmas. Wenn DB sich da was ausdenken würde - ich selbst habe ehrlich gesagt keine gute Idee, wie man das für alle Fair lösen könnte - wäre das gauntlet sicher deutlich angenehmer bzw. weniger frustrierend.

    Aber ich habe im Gauntlet noch nie Dilithium investiert und bin schon einige Male erster geworden (und nie nen Locutus bekommen) und dann wieder Guinen 7x bisher bekommen habe. Wahrscheinlichkeiten eben.... :)
    Deep Space Exploration Fleet - German Casual Fleet
    Created a kingdom. Reached for the wisdom. Failed in becoming a god.
  • Höre ich Gaunlet dann rege ich mich sofort reflexartig auf.
    Ich meine ich verstehe die Idee dahinter, insbesondere das die Anzahl der Sterne nicht zählt um somit die ganzen 1* 5* Chars nutzen zu können ist durchaus sinnvoll.
    Aber diese Firma hat ein echtes Problem mit RNG. Es ist alles nur RNG, wobei das hier ja noch harmlos ist im Verhältnis zu ihrem Game of Thrones Spiel. Wer da mal einen Drachen hochgezogen hat weiß was ich meine ...
    Vernünftiges Spieldesign kann Disruptor nicht, meine Meinung. Die schaffen es einen über die jeweilige Marke und dem Sammeltrieb im Spiel zu halten.
    Aber das Spiel als solches würde ich alleine für sich (stellen wir uns mal vor alle Chars wären nur Porträts der Entwickler und es gäbe keinen Bezug zu Star Trek) nie spielen.

    Es ist ja nun nicht notwendigerweise unsere Aufgabe sich da etwas besseres auszudenken. Aber dennoch würde ich dringend empfehlen die Zufall möglichst zurück zu fahren.
    Nehmen wir mal diese Crit-Wahrscheinlichkeit. Mal abgesehen davon das die nicht mal ansatzweise funktioniert (45% Crit, 6 Versuche, 0 mal, Gegner 5% 3 Versuche, 1 mal crit<- gescheitert!), kann man sowas ja nun auch einfach weglassen.ZB einfach den Bonus direkt draufrechnen.
    Also Wenn einer bisher 300-500 bei 45% Crit hat fällt zukünftig Crit weg, der hat aber dafür Werte von 435-725 (jeweils mal 1,45).
    Das macht die Sache schon mal Ansatzweise berechenbarer und reduziert etwas den RNG-Faktor.
    Das nächste einfache, um das System nicht ganz anders zu machen, wäre man macht pro Kampf nicht nur einen Kampf sondern sagen wir 10.
    Das heißt der Computer generiert 10 Würfe pro bisherigen Wurf und nimmt den Mittelwert und zeigt den an. D.h. man wird hier vermutlich dank der Statistik, desto mehr Würfe man hier macht desto näher, näher am zu erwartenden Ergebnis landen.
    Wer kenn nicht die exakten Spiegelkämpfe mit 50% Wahrscheinlichkeit wo einer 998 und der andere 2002 als Ergebnis hat! Mit 50:50 hat das Einzelergebnis schon mal nichts zu tun. Wenn man 10 mal würfelt und Mittelwert hat kriegt man wahrscheinlicher 1407 zu 1501 zB. - auch wenn man hier verliert, es würde mich viel weniger aufregen weil ich ein knappes Ergebnis erwarte und auch bekomme. Nun erwartet man ein knappes Ergebnis und bekommt eine krachende Niederlage. Also regt man sich auf, erst über das Match, dann den Gaunlet und schließlich das ganze Spiel ...
    Live long and prosper.
    Not a Native English speaker - be lenient toward me
  • kleiner tipp für all die frustrierten wie mich. wenn ihr beim Kampf zum 3.Sieg steht, einfach einen gegner mit gleichen oder leicht höheren Werten angreifen, die Chance zu gewinnen ist mathematisch zwar nicht nachvollziehbar aber dennoch höher als wenn ihr einen stark schwächeren Gegner angreift.

    Generell zählt aber hier aber wohl Murphy zu den "zu Rate gezogenen" Theoretikern, blind drauflos angreifen ist besser als sich auszumalen wer die besseren werte hat.
    Nur ein Bsp. meiner täglichen Frustration: Fähigkeit SIC/MED Mirrorphlox 45% vs. Sulan 5% Sulan gewinnt weil alle Versuche mit den 5% 1. Krits und 2. Maxkrits sind
  • Also für mich funktioniert der Gauntlet eigentlich mehr oder weniger nach meinen Erwartungen. In seltenen Fällen habe ich extremes Pech, weil ein 5% Gegner öfters crittet als mein 25%+ Angreifer, andererseits habe ich auch öfters den Effekt, dass ich sehr überraschend ein Match gewinne, in dem ich eigentlich nur meine Crew verbrennen will, dann dort aber der lucky punch kommt.

    Ich würde sagen, dass der weit überwiegende Teil meiner Matches nach Erwartung ausgeht, es aber in beide Richtungen manchmal auch extreme Ausschläge gibt und "Mirror-Matchups", bei denen Angreifer und Verteidiger gleich sind, auch so mehr oder weniger 50/50 ausgehen.

    Ich stecke halt keine große Erwartungen rein, noch gebe ich Dilithium aus. Nur in seltenen Fällen mal ein paar Merits, wobei seit ich Guinan FF hab, ist es mir mehr oder weniger völlig egal geworden, ich versuche eher, so viele Merits wie möglich dort zu verdienen.
  • Danke das Du mich daran erinnerst das ich noch ned eine einzige Guinan habe :#:'(
    Live long and prosper.
    Not a Native English speaker - be lenient toward me
  • Ja, bei mir war die Verteilung auch etwas seltsam, 2 gab es direkt am Anfang innerhalb von 1-2 Wochen, dann war jetzt monatelang Ruhe und dann in den letzten 2-3 Wochen die restlichen 3. Dafür nur 1 Locutus, aber ich will mich nicht beschweren :).
  • ... insbesondere das die Anzahl der Sterne nicht zählt um somit die ganzen 1* 5* Chars nutzen zu können ist durchaus sinnvoll. ...

    Also ich finde das nicht so gelungen, dass die Sterne keine Rolle spielen. Schön wäre es, wenn durch die Sterne die Ermüdung reduziert würde, sodass bei voller Ausbaustufe des Charakters maximal 9 Kämpfe für diesen möglich sind - also in Abhängigkeit vom Ausbau (2* = 1 Kampf mehr, 3*= 2 Kämpfe mehr, usw.)

    Was meint Ihr?
    Qapla’

    In unserer erfahrenen Flotte werden auch Anfänger gerne unterstützt!
  • edited February 2018
    Gauntlet schreibt sich meistens mit t irgendwo in der Mitte und dazu noch eins noch am Ende. Oder anders gesagt: Menschen machen Fehler.

    Dass die Gauntlet in ihrer jetzigen Form gespickt ist mit Fehlern liegt einzig daran dass wir SPIELER sind. Der Hersteller dieser Gauntlet (Menschen, s.o.) findet sie nämlich genau richtig so.

    Denn der Hersteller, Inhaber, Produzent... wie auch immer, findet das nämlich voll toll dass wir andauernd Kämpfe verlieren die wir eigentlich nicht verlieren dürften. Jaaaa, so verdienen die nämlich Geld. Dass wir Nutzer höllisch genervt sind interessiert die überhaupt nicht. Dass so manch Spieler dieses Game deshalb schon an den Nagel hängte interessiert sie wohl auch nicht.

    Dabei würde es auch anders gehen.

    Critprozent: Was soll sowas?? Statt der schwachsinnigen Prozente 5/25/45/65 (die zu oft nicht stimmig sind) könnte man einfach 1, 2, 3 machen. 25% = 1 Crit pro Fähigkeit, 45% = 2 Crits und 65% = 3 Crits. Das wäre nachvollziehbar. Jedoch würde ich die Existenz von Crits sowieso in Frage stellen.

    Belohnungschars (Locutus, Guinan): Der eine hat massig, der andere keinen. So ungerecht ist das alles. Warum nicht ein Punktesystem? 1. Char bei 10k erspielten Punkten, 2. Char bei 25k, 3. bei 50k ... (Zahlen sind nur ein Beispiel)

    Was mir noch ständig höchst negativ auffällt:
    Wie werden Gegner ausgewählt?
    Da sind scheinbar Wahllos irgendwo platzierte Gegner gegen die ich Kämpfen soll. Dass dieses System auf echten Zufall basiert zweifle ich an. Eine klare nachvollziehbare Linie wäre aus Eigeninteresse recht freundlich.

    Wie wird die Punktewertigkeit der Gegner ermittelt? Mal gibt es ganz leicht ganz viele Punkte, mal das genaue Gegenteil... aber meist so wie man es nicht will.

    Man könnte wirklich wirklich wirklich viele Dinge an dem gesamten Game so verändern dass sich der gemeine Spieler nicht ständig über den Tisch gezogen fühlt. Ob DB nicht will oder nicht kann wissen wir nicht. Vieles deutet auf beides hin.


    EDIT: oft lass ich die Gauntlet sausen weil sie schlicht nervt.
    =j= space junkies seit November 2019 ausschliesslich Top 10 Plätze in der Flottenwertung. Immer mal wieder auf #1 :-)
  • JhamelJhamel ✭✭✭✭✭
    Naja, mit 10'000 Runden (alle mit Geinen als Hauptpreis) und noch ohne Geinen im Inwentar frage ich mich auch langsam, wie einige sie zehnmal kriegen konnten. Lokutus habe ich ja damals komplett verpasst gehabt.
    "Everything about the Jem'Hadar is lethal!" - Eris (ST-DS9 Episode 2x26 "The Jem'Hadar")
  • Hat eigentlich schon mal wer versucht, auch wenn man zig ausgelevelte 4 und 5 sterne members hat, nur mit seinen ausgelevelten 2 und 3 sterne members anzutreten?

    Sind die gegner dann auch die besten der besten 4/5 sterne gegner oder findet da sowas wie eine klassenanpassung statt?
    Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann
    (A.E.)
  • Hallo, ich glaube, sobald du in die nähe von Top 30 bis Top 10 kommst, kriegst du immer die Top-Gegner. Wenn man einsteigt bei z.B. Platz 190, hat man noch einige "schwache" Gegener, Leute, die mit einem 2* Picard antreten. Aber je höher man im Rang klettert, umso schwieriger die Gegner. Das ist eigentlich auch logisch, also keine "Klassenanpassung".
    Zyrkonia (GoG)
    Admiral der Guardians of the Galaxy GER
    nette, hilfsbereite Flotte mit freiwilligem externen discord-chat
    immer auf der Suche nach engagierten Mitspielern
  • Ich fände es auch wesentlich sinnvoller, wenn es neben dem RNG noch eine "Obergrenze" geben würde, bei deren erreichen man automatisch etwas bestimmtes erhält. Sprich nach x Gauntlet-Runden erhält man automatisch Guinan oder alle 10 Premium Packs gibt es automatisch eine 5*-Crew, wenn man zuvor noch keine hatte.

    Das würde die Frustration deutlich eindämmen und ich vermute auch, dass Leute dann sogar eher mehr Geld ausgeben würden, wenn man weiß, dass man alle x pulls auch garantiert eine 5*-Crew bekommt.
  • Wo ich garantiert kein Geld ausgebe, nicht mal das virtuelle, ist für das Gauntlet - warum heißt das überhaupt Gauntlet? Aha, Fehdehandschuh auf Deutsch.
    Wo war ich? Ach, ja, weil ich dort, ob berechtigt oder nicht, das Gefühl habe das der Mist so programmiert ist mich dazu zu verleiten will Geld reinzustecken.
    Nachdem man die zwölfzillionen Siegesserie mit einem Kampf verliert wo man 99,9998% Siegeschance hatte ... lass mich doch jetzt nicht von so einem Programm vorführen.
    Ich sag mal was, schmeißt den ganzen Mist über Bord und programmiert da ein komplettes kleines Kartenspiel a la Hearthstone rein. Das ist gerade voll en Vogue :)
    Live long and prosper.
    Not a Native English speaker - be lenient toward me
  • ...
    Ich sag mal was, schmeißt den ganzen Mist über Bord und programmiert da ein komplettes kleines Kartenspiel a la Hearthstone rein. Das ist gerade voll en Vogue :)

    Als großer Hearthstone-Fan wäre ich da natürlich Feuer und Flamme. Wobei ich ein bisschen bezweifle, dass man das "mal eben da reinprogrammieren" kann. :smiley:

  • 1:1 würde es sowieso nicht reinpassen ;)
    Müßte man ja simplifizieren und die Chars wären die Karten. Dann braucht es in jedem Fall ein Stein-Schere-Papier-Kreissystem, also sowas wie DIP>CMD>SEC>ENG>WIS>DIP, tja und dann weiß ich auch ned, sollen sich die kreativen Spieldesigner was ausdenken :)
    Live long and prosper.
    Not a Native English speaker - be lenient toward me
  • Gauntlet ist reines Würfeln und so sehe ich das inzwischen auch, nehme die kleinen Gewinne mit und versuche, mich nicht zu ärgern, wenn mal wieder mein mirror Phlox mit 200 mehr med und 25 % gegen Guinan (5%) verliert ... eine Guinan, die ich übrigens auch nie bekommen habe. Aber bitte NICHT ändern, dass die Sterne nicht zählen, das ist wenigstens ein kleiner Vorteil, den die Nicht- oder Wenig-Zahler bei dem Spiel gegenüber den Viel-Zahlern haben. Würde die Anzahl der Sterne noch mitzählen, so dass nur noch 5/5 Guinans und Khalesse vorn stünden, würde ich da gar nicht mehr mitmachen.
    Zyrkonia (GoG)
    Admiral der Guardians of the Galaxy GER
    nette, hilfsbereite Flotte mit freiwilligem externen discord-chat
    immer auf der Suche nach engagierten Mitspielern
  • Zyrkonia wrote: »
    ...Aber bitte NICHT ändern, dass die Sterne nicht zählen, das ist wenigstens ein kleiner Vorteil, den die Nicht- oder Wenig-Zahler bei dem Spiel gegenüber den Viel-Zahlern haben. ....

    Also ich denke nicht, dass es nur diesen EINEN kleinen Vorteil gegenüber Nicht- oder Wenig-Zahlern gibt. Was ist z. B. mit Warp? Außerdem kann auch jeder f2p-Spieler z. B. seine Guinan oder seinen Kahless mit der eingeführten Ehre sternentechnisch aufbessern.

    Insofern würde ich es begrüßen - gerade weil man in den vorderen Rängen häufig nur einem Charakter gegenübersteht (z. B. Mirror-Picard, Locutus, etc.) - dass künftig auch die Sterne eine Rolle spielen. Und mein Vorschlag war ja zudem, dass der Charakter dadurch nicht stärker wird, sondern nur länger durchhält! Also pro zusätzlichem Stern eine Ermüdung mehr, d. h. bei einem 5-Sterne-Charakter sind maximal 9 Angriff damit möglich, bevor dieser total erschöpft ist. Somit gäbe es für geschicktes fusionieren von Crewmitgliedern wenigstens eine KLEINE Anerkennung - auch beim Gauntlet ;)
    Qapla’

    In unserer erfahrenen Flotte werden auch Anfänger gerne unterstützt!
  • Nene, also ich bin auch dagegen die Sterne da mit zu zählen.
    Tatsächlich ist das so ziemlich die einzige Designentscheidung am Gaunlet die ich begrüße und nachvollziehen kann.
    Ich habe zwar nen kleinen Hügel 5* FEFF aber auch nen Berg 5* mit nur 1 oder zumindest weniger als 5 Sterne. Trotzdem kann ich mich dazu aufraffen den einen oder anderen davon FE zu machen.
    Wegen besagtem Gaunlet. Wenn das wegfällt schränkt das dies ein. Zudem wird dann die Anzahl der ewig gleichen Chars vermutlich nur noch kleiner, also schlimmer. Insbesondere weil dann vermutlich die jetzt noch konkurrenzfähigen 4* Chars auch noch wegklappen.
    Live long and prosper.
    Not a Native English speaker - be lenient toward me
  • JhamelJhamel ✭✭✭✭✭
    edited February 2018
    Naja, es gibt jetzt Star Trek Adwersaries (ähnlich wie Herzstein) und mindestens das Artwörk in STT könnte vom Niwo her das von STAD erreichen, es wurde schon mehrfach bewiesen. :)

    PS: Zum Gauntlett ... wenn es mehr Merits zu gewinnen gäbe, würde ich ab und zu auch mal einen Schar wiederbeleben. Es gibt leider kaum noch Merits-Quellen. :(
    "Everything about the Jem'Hadar is lethal!" - Eris (ST-DS9 Episode 2x26 "The Jem'Hadar")
  • K'EhleyrK'Ehleyr ✭✭
    edited February 2018
    ...Insbesondere weil dann vermutlich die jetzt noch konkurrenzfähigen 4* Chars auch noch wegklappen....

    Gerade dies wäre wohl nicht der Fall, denn ein voller 4-Sterne-Charakter hätte dann immerhin 8 Versuche, bevor er ermüdet und das wäre möglicherweise sogar hilfreich gegen einen 5-Sterne-Charakter mit nur einem Stern (der wie bisher nur 5 Mal angreifen kann). So würde nämlich m. E. die Diversität im Gauntlet eher erhöht werden!
    Qapla’

    In unserer erfahrenen Flotte werden auch Anfänger gerne unterstützt!
  • JhamelJhamel ✭✭✭✭✭
    Naja, es wäre dann aber wie bei Reisen, dass auch der Basiswert und in etwa der Mittelwert der Klammer der Normalfall wird.
    "Everything about the Jem'Hadar is lethal!" - Eris (ST-DS9 Episode 2x26 "The Jem'Hadar")
  • K'Ehylers Vorschlag klingt eigentlich ganz gut.
    Langsamere Ermüdung hat nur für den Angreifer einen Vorteil. Für jeden Angreifer. Also für jeden der Bock auf Gauntlet hat und sie regelmäßig spielt. Für den Angreifer bleibt es irrelevant wieviele Sterne der andere hat. Klingt in meinen Ohren insgesamt recht vernünftig der Vorschlag.

    Der Aufschrei dass Zahler Vorteile hätten... ja, und??

    Das letzte Event wurde von einem wenig- oder nicht-Zahler (ist mir unklar, aber ein deutscher) gewonnen. Sowas war vor der Einführung der Voyage undenkbar.

    f2p können also auch Events gewinnen.
    f2p können auch 4 Shuttles haben.
    f2p ist also keine Ausrede mehr. Eine "Auszeichnung" war es noch nie.

    Dass Zahler Vorteile bekommen (müssen?), sollte verständlich werden, wenn man bedenkt dass es ohne Zahler dieses Spiel nicht geben würde. Von den letzten größeren Änderungen haben nämlich vor allem wenig-Zahler profitiert.
    =j= space junkies seit November 2019 ausschliesslich Top 10 Plätze in der Flottenwertung. Immer mal wieder auf #1 :-)
  • Gaunlet verlässt Guinan wurde angekündigt.

    Aufgrund der unfassbar unfairen Verteilung der guten Guinan wäre es recht schön wenn DB die alte Zicke an jeden verschenken würde. Nur mal so...
    =j= space junkies seit November 2019 ausschliesslich Top 10 Plätze in der Flottenwertung. Immer mal wieder auf #1 :-)
  • Angesichts dessen das ich mir den Sieg im Gaunlet sowieso kaufen kann, sehe ich nicht, wieso hier Leute die echtes Geld ausgeben weiter bevorteilt werden sollten. Zumal die, angesichts eines größeren Char-Pools, schon von Haus aus ziemlich im Vorteil sind.
    Das Problem am Gaunlet sind nicht die Chars, sonder ist das glückbasierte Kampfsystem, das zudem, meinem Verdacht nach, nicht einmal korrekt funktioniert.
    Live long and prosper.
    Not a Native English speaker - be lenient toward me
  • ...sehe ich nicht, wieso hier Leute die echtes Geld ausgeben weiter bevorteilt werden sollten...
    Innerhalb einer Herausforderungsrunde werden Zahlende Kunden eben nicht bevorteilt.

    Zahlende Kunden haben meistens mehr Crewslots, also mehr Auswahl. Deswegen müssen sie nicht zwangsläufig die bessere Crew an Bord haben, bzw. einsetzen als nicht zahlende Kunden. Wichtig an Gauntlet und Events ist der Einsatz der erbracht wird. Ohne Einsatz hat auch ein kräftig Zahlender Kunde kaum eine Chance.

    Dieses Gerede dass f2p keine Chance hätten ist Vergangenheit. Motivation und Zeiteinsatz sind gefragt, sonst nichts. Eine lange Spieldauer ist natürlich auch ein riesen Vorteil, der oft nur schwer durch Zahlungen kompensierbar ist. Das darf man auch nicht ganz vergessen.
    =j= space junkies seit November 2019 ausschliesslich Top 10 Plätze in der Flottenwertung. Immer mal wieder auf #1 :-)
  • Vermutlich verstehen wir unter "zahlender Kunde" schon etwas anderes.

    Ansonsten kann ich bei Events ja auch noch eine Zeitkomponente erkennen, auch wenn ich mir natürlich auch da jede Platzierung kaufen kann. Nur eine Frage der Geldmenge.

    Aber im Gaunlet? Ich stelle jeden Erschöpfungszustand / Verlust / Siegesserie mit Dil wieder her - was will da irgendwer gegen machen außer noch mehr Dil zu investieren?
    Live long and prosper.
    Not a Native English speaker - be lenient toward me
  • Mal ne frage zu siegesserien....

    unglaublich. ...
    habe 30 siege in serie geschafft....
    (Fast 600 verdienste für verbraten)

    Hat es einfluss, macht es sinn statt auf risiko zuspielen und die serie zu unterbrechen, bis zum ende des gauntlet zu warten?
    Gibt es die superpreise erst am ende dann?

    Bisher gabs 4 x 10er 2Sterne portale.
    nichts zu gebrauchen von und die entlassungsehre war echt mager weils nur wenige, kleine member gab.
    Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann
    (A.E.)
  • Also ich glaube, dass lange Serien nix bringen. Habe schon einmal mit Dillithium und Unmengen von Ehre eine Reihe von weit über 100 durchgespielt und nix wirklich Gescheites bekommen - schon garnicht den ausgelobten Charakter!

    Dagegen hat ein Flottenmitgliedschon nach einer simplen 3er-Serie den Fürsorger gefischt! : :o
    Also, ist das ein reines Glücksspiel, denn auch ein 1ter-Platz beim Abschluss des Gauntlet brachte mir bisher noch nie das angepriesene Crewmitglied. Meine bisherigen Erfolge hatte ich auch immer innerhalb kürzerer Serien von < 30 Siegen - irgendwie nicht so wirklich nachvollziehbar das Ganze...

    Aber mit dem "Würstchen" des tollen Charakters soll vermutlich genau das erreicht werden - uns das Geld aus der Tasche zu ziehen. Weil die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt und vielleicht, vielleicht, klappts ja beim einer 200er-Serie ;)
    Qapla’

    In unserer erfahrenen Flotte werden auch Anfänger gerne unterstützt!
  • Gaunlet - schon wieder das Reizwort :s
    Immerhin muß man lobend erwähnen das ich keinerlei Intresse am Fürsorger habe. Insofern ist mir das diesmal völlig wumpe :)
    Solange mich also niemand daran erinnert das ich die Guini ned bekommen habe ist alles gut ...
    Siegesserien bringen ansonsten genauso wenig was wie Platzierungen.
    Wenn die das clever aufgesetzt haben ist die Wahrscheinlichkeit den Char zu bekommen umgekehrt zur VIP Stufe. Warum? Ganz einfach, der VIP 0 gibt eh keine Kohle aus, wenn der aber im Chat damit prahlt das er den Fürsorger hat, fühlt sich der VIP 14 Haifisch erst so richtig dazu angespornt, den nicht nur zu haben, sondern auch noch unsterblich zu machen. Rein um den niederen Rängen mal zu zeigen wo der Kosmetikspiegel hängt. Und deshalb pumpt der Geld in Größenordnung des Saudi Arabischen Bruttosozialproduktes in 5000er Siegesserien und 1000 1ser Platzierungen...
    Live long and prosper.
    Not a Native English speaker - be lenient toward me
Sign In or Register to comment.